Termine

Unsere nächsten Termine:

Wer braucht Feminismus-Podcast

8. Mai 2020 Online

Jede Person hat ihre individuellen Gründe, warum sie Feminismus wichtig findet und bringt eine eigene Perspektive auf die soziale Bewegung mit. Darüber wollen wir mehr erfahren. In dem Podcast interviewt Jasmin Mittag, die 2012 die Kampagne „Wer braucht Feminismus?“ in Deutschland initiiert hat, Menschen zu ihrem persönlichen feministischen Statement. Die neuen Folgen erscheinen immer am 8.ten jeden Monats. Ihr könnt die Folgen u.a. bei Spotify und Apple Podcasts abonnieren. Schreibt gerne eine Mail an podcast@werbrauchtfeminismus.de, wenn ihr Fragen, Wünsche oder Anmerkungen habt.

#01 Ninia LaGrande: „Ich brauche Feminismus, weil meine Brüste und meine Gebärmutter nur mir gehören!“ (erscheint am 8. Mai)

Kooperationspartnerinnen: Team Gleichstellung der Region Hannover, Referat für Frauen und Gleichstellung der Landeshauptstadt Hannover und die Stiftung Leben und Umwelt / Heinrich Böll-Stiftung Niedersachsen

___________________

Wir brauchen Feminismus!-Austauschtreffen

6. August 2020 im „wasmitherz e.V.“ in Hannover

Ihr braucht auch Feminismus und möchtet euch genau darüber und noch viel mehr austauschen? Dann kommt zu unserem offenen Treffen! Es gibt Inputs, Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken. Meldet euch bitte zu der Veranstaltung verbindlich an via kontakt@werbrauchtfeminismus.de
Es gibt drei Inputs im Rahmen von 10 Minuten für alle Teilnehmenden, danach Gesprächskreise zu den jeweiligen Themen und Zeit für Vernetzung und Austausch!

Unsere Inputs diesmal:
1. „Lasst uns die Klimakrise feministisch denken!“ von Hannah Springer von Fridays for Future Hannover
2. Mehr Infos folgen…
3. Mehr Infos folgen…

Wir freuen uns auf euch! Die Veranstaltung ist kostenfrei. OPEN TO ALL GENDERS.

Veranstaltungsort:
wasmitherz e.V.
Windthorststraße 3-4
30167 Hannover

Kooperationspartnerin: Team Gleichstellung der Region Hannover

___________________

Wer braucht Feminismus?-Ausstellung in Hagen

2. September 2020 – 25. September 2020, Fernuniversität Hagen

In der Ausstellung “Wer braucht Feminismus?” werden Motive der gleichnamigen Kampagne gezeigt. Ziel der Aktion ist es, einen Beitrag zum Imagewandel von Feminismus zu leisten. Seit 2012 sammelt die Kampagne Argumente für die soziale Bewegung, die gegen geschlechtsbezogene Diskriminierung kämpft und sich besonders für Frauenrechte und Gleichstellung stark macht. In rund 7 Jahren sind über 3.000 ganz individuelle Statements zusammen gekommen. Einen Teil davon wollen wir im Rahmen der Ausstellung zeigen und mit alten Vorurteilen aufräumen. Denn die persönlichen Aussagen zeigen ein Bild fernab des Klischees von Feminismus auf. Wir laden alle ein, sich ein eigenes Bild vom modernen Feminismus zu machen.

___________________

_

Alle kommenden Ausstellungstermine, finden sich unter Ausstellung.

Vergangene Veranstaltungen, an denen wir teilgenommen haben, finden sich im Termin-Archiv.