“Ich brauche Feminismus, weil Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht und Herkunft noch immer keine Selbstverständlichkeit ist!” (Denise) “Wir brauchen Feminismus, weil wir uns nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden möchten!” “Wir brauchen Feminismus, weil wir keine Lust mehr auf Geschlechterklischees haben!!!” “Wir brauchen Feminismus, weil mediale und gesellschaftliche ‘Schönheits’-Normen Frauen & immer jüngere Mädchen unter Druck setzen!” (Team von TERRE DES FEMMES) “Wir brauchen Feminismus, weil das Geschlecht nicht unsere Lebensentscheidungen bestimmen soll!” “Ich brauche Feminismus, weil unsere Gesellschaft noch lange nicht gerecht ist!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen keine Randgruppe sind!” “Ich brauche Feminismus um selbstbestimmt leben zu können. Ich möchte jede Art von Diskriminierung aufdecken und beseitigen. Ich bin eine Frau. Ich bin ein Mensch.” (Ombeni Genoveva) “Ich brauche Feminismus, damit Sexismus & sexualisierte Gewalt Teil unserer Vergangenheit & Gegenwart – nicht Teil unserer Zukunft werden” (Kübra Gümüsay) “Ich brauche Feminismus, weil ‘Weiblichkeit’ mehr ist als Mutterschaft & ‘Mädchen’ kein Schimpfwort!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen genauso in Führungspositionen gehören wie Männer!” “Ich brauche Feminismus, weil meine Zukunft nicht fremdbestimmt sein soll” “Ich brauche Feminismus, weil mein Körper nicht dafür da ist, von anderen be- oder verurteilt zu werden!” “Ich brauche Feminismus,um eine freie, gerechte Welt zu verwirklichen, in der ich einfach Mensch sein darf!” “Ich brauche Feminismus, weil Männer nicht stärker oder klüger sind als Frauen!” “Ich brauche Feminismus, weil ich nicht mehr belächelt werden möchte bei feministischen Statements.” “Ich brauche Feminismus, weil meine Brüste und meine Gebärmutter nur mir gehören!” “Ich brauche Feminismus damit auch die ganz starken Frauen endlich mal ganz schwach sein dürfen!” “Ich brauche Feminismus für den Frieden auf der Welt!” “Ich brauche Feminismus, weil es sich lohnt, eine Frau zu sein!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen selbst entscheiden, wann und ob sie Kinder bekommen wollen – nicht die ArbeitgeberInnen.” “Wir brauchen Feminismus, weil alles andere ist Quatsch” “Wir brauchen Feminismus, weil Gleichstellung nicht vom Himmel fällt!” “Ich brauche Feminismus damit ich sagen kann, dass dich lesbisch bin und das ist wunderbar!” “Wir brauchen Feminismus, weil wir lieber gleich-berechtigt sind als später!” (AG der Gleichstellungsbeauftragten Region Hannover) “Wir brauchen Feminismus, weil sexualisierte Gewalt zu bekämpfen ohne nicht funktioniert!” (LAG der Notrufe Rheinland-Pfalz) “Ich brauche Feminismus, weil viel zu viele Frauen auf der Welt Gewalt erfahren!” “Ich brauche Feminismus, weil Macho-Gehabe scheiße ist!” “Ich brauche Feminismus für mehr Gerechtigkeit auf der Welt!” “Ich brauche Feminismus, weil ich die gleichen Berufschancen haben will!”
Tine Wittler
Foto © Axel Kirchhof

Tine Wittler

(Autorin und Moderatorin)

"Ich brauche Feminismus, damit mein Körper wirklich mir gehört. Denn er ist nicht dafür da, dass andere ihn ansehen und bewerten. Sondern dafür, dass ich mich auf dieser Welt so bewegen kann, wie es für mich ganz persönlich richtig ist."

Foto © Lars Mensel
Foto © Lars Mensel

Julia Korbik

(Autorin)

"Ich brauche Feminismus, weil er die ultimative Waffe ist, um den ganzen Mist zu durchschauen: Wir sind völlig in Ordnung, so wie wir sind – auch wenn die Gesellschaft uns etwas anderes einredet."

m_g

Martin Gommel

(freier Fotojournalist)

"Ich brauche den Feminismus, um im Umgang mit Frauen sensibel zu sein und ihre Sicht auf die Welt besser zu verstehen."

wbf_sandra

Sandra Abd’Allah-Alvarez Ramírez

(Aktivistin)

"Ich brauche Feminismus, weil ich eine Schwarze, Dicke, Migrantin und lesbische, karibische Frau bin."

tunc

Michael Tunç

(Vorstandsmitglied im Bundesweiten Netzwerk Männlichkeiten, Migration und Mehrfachzugehörigkeit e.V)

„Ich brauche Feminismus, weil emanzipative Männerpolitik im Engagement für gewaltfreie, fürsorgende und partnerschaftliche Leitbilder von Männlichkeiten und Väterlichkeiten nur im Dialog mit Feminismus Erfolg haben kann: Zusammen für Geschlechterdemokratie!“

wbf_julia_thurnau

Julia Thurnau

(Schauspielerin)

"Ich brauche Feminismus, denn die größte und schlimmste Allgemeinbildungslücke sind die Errungenschaften von Frauen. Bis heute werden weibliche Menschen aus der Geschichtsschreibung verdrängt. Dieses Unwissen, diese Lücken verwehren es mir, mich in Verbindung mit der Welt, der Menschheit und als Teil unserer Gesellschaft zu begreifen. Die aktuelle Sexismus-Debatte veranschaulicht, wie unklar ...