Aktuelles

News vom 1.06.2017

Neues Projekt unter dem Motto “Gemeinsam stark: Feminismus von allen für alle!”

Feminismus ist für alle da. Doch was verbindet uns Feministinnen und Feministen? Gibt es Unterschiede zwischen den Generationen? Diesen Fragen wollen wir in zwei Workshops nachgehen. Wir tauschen uns über unser Verständnis zu Feminismus aus und suchen den Konsens. Alle, die möchten können im Anschluss an einer “Wir brauchen Feminismus!”-Fotoaktion teilnehmen.

Die Treffen sind OPEN TO ALL GENDERS.

Samstag, 10. Juni 2017 von 18:00 Uhr – 19:30 Uhr Workshop und Fotoaktion
Sonntag, 25. Juni 2017 von 14:00 Uhr – 15:30 Uhr Workshop und Fotoaktion

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

Die Veranstaltungsräume sind barrierefrei. Die Teilnahme ist kostenfrei.

In Kooperation mit der Frauenstiftung filia
___________________________

News vom 3.05.2017

Wir mischen mit: “1. Feministisches Barcamp Hannover” am 10.06.2017 ab 16 Uhr im Kulturzentrum Pavillon

Der Eintritt ist frei. Open to all Genders. Bitte meldet euch unter www.feministisches-barcamp.de an!

Das Motto: Feminismus ist unsere Party und die Party geht weiter! Wir haben schon sehr viel erreicht und kämpfen weiterhin für gleiche Rechte, Gleichstellung und gegen geschlechtsbezogene Diskriminierung. Und das auf allen Ebenen. Wie und mit welchen Inhalten? Das möchten wir auf dem Barcamp diskutieren.
Das 1. Feministische Barcamp Hannover bietet vielfältigen Raum für Vernetzung und für den Austausch über feministische Themen aus Gesellschaft, Leben und Politik. Dabei sind alle eingeladen sich einzubringen: Das Barcamp ist als offene Tagung mit zwei Sessiondurchläufen konzipiert, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmenden selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Besonders wichtig sind uns intersektionale Perspektiven.
Zudem stellen sich feministische Einrichtungen und Organisationen vor. Im Foyer ist die Ausstellung zur Kampagne „Wer braucht Feminismus?“ zu sehen. Wir lassen den Abend ab 20 Uhr mit Poetry von Ninia LaGrande, Denise M’Baye und Tobias Kunze ausklingen. Im Anschluss findet eine Party im Pavillon statt.
Die Veranstaltung ist OPEN TO ALL GENDERS! Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.feministisches-barcamp.de

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

Die Veranstaltungsräume sind barrierefrei. Besondere Unterstützung wie Kinderbetreuung oder Gebärdensprache versuchen wir gern auf Anfrage zu ermöglichen. Bitte fragt diese ggf. bei der Anmeldung bis zum 20. Mai an.

Veranstalterinnen: Referat für Frauen und Gleichstellung der Landeshauptstadt Hannover, Team Gleichstellung der Region Hannover, Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

Kooperationspartnerin: Wer braucht Feminismus?
___________________________

News vom 17.08.2016

Ausleihe der “Wer braucht Feminismus?”-Ausstellung

Die “Wer braucht Feminismus?”-Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und kann nun von interessierten Einrichtungen ausgeliehen werden. Die Ausstellung ist bezüglich des Platzbedarfs flexibel. Sie besteht aus über 30 Stoffbannern mit Kampagnenmotiven (DIN A 1, Hoch- und Querformate), Hunderten von schriftlichen Statements, einem Materialtisch mit Identifikationsmaterial und drei großen Roll-Ups mit einem historischen Überblick zu Feminismus. Eine Slideshow für die digitale Präsentation von weiteren Motiven wird ggf. zur Verfügung gestellt. Es können auch nur Teile der Ausstellung gezeigt werden.
Es ist in Zusammenarbeit möglich, die Ausstellung mit einem eigenen Motiv zu ergänzen.

Hier gibt es mehr Informationen zur Ausstellung sowie zur Ausstellung Ausleihe.

___________________________

News vom 1.08.2016

Neue Veranstaltungsreihe “Wer braucht Netzfeminismus?” im Kulturzentrum Pavillon Hannover

Ab Herbst 2016 veranstalten wir im Kulturzentrum Pavillon die Reihe “Wer braucht Netzfeminismus?”. Der Auftakt ist am 31.08. mit dem Thema “Muslimischer und Islamischer Feminismus”. Die Referentin Reyyan Ö. gibt einen Einblick in die Thematik und stellt uns muslimische Feministinnen wie Kübra Gümüşay, Emine Aslan und Amina Wadud vor. Im Anschluß ist Zeit für ein Publikumsgespräch. Wir erweitern die Runde zur Diskussion.

Weitere Themen der Veranstaltungsreihe sind “Feminismus und Arbeit in der digitalen Welt” sowie “Feminismus und Politik” und “Feminismus und Kultur”. Mehr Informationen unter Termine.

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

Kooperationspartnerinnen: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen, Team Gleichstellung der Region Hannover und das Referat für Frauen und Gleichstellung der Landeshauptstadt Hannover

___________________________

News vom 5.05.2016

Meldet euch jetzt an für das nächste “Wir brauchen Feminismus!-Frühstück” in Hannover
12. Juni 2016 um 11 Uhr @ Hannover, Pavillon

Ihr wollt euch informieren, vernetzen und vor Ort aktiv werden? Dann ist das Feministische Frühstück das Richtige für euch! Bei diesem Feministischen Frühstück wollen wir einen globalen Blick auf die Situation von Frauen werfen. Die Referentin Ombeni Genoveva, die in Tansania aufwuchs und heute feministische Aktivistin ist, gibt einen Einblick in die Lebenswelt von Frauen in ihrem Heimatland. Im Anschluss ist Raum für Fragen und Diskussionen.
Das Frühstück wird als veganes Frühstück organisiert. Alle können zudem etwas eigenes mitbringen. Der Teilnahme-Beitrag sind 5 Euro. Die Plätze sind begrenzt, deswegen wird um Anmeldung gebeten unter: kontakt@werbrauchtfeminismus.de

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

Mit finanzieller Unterstützung des BMZ

___________________________

News vom 1.02.2016

Die “Wer braucht Feminismus?”-Ausstellung wandert weiter durch Deutschland

Nachdem die “Wer braucht Feminismus?”-Wanderausstellung u.a. schon in Hamburg, Berlin, Halle, Dresden, Leipzig, Wolfen und Jena zu sehen war, wandert sie auch in 2016 weiter durch den deutschsprachigen Raum.
In der Ausstellung “Wer braucht Feminismus?” werden Motive der gleichnamigen Kampagne gezeigt. In über 3 Jahren sind rund 1.500 ganz individuelle Statements zusammen gekommen. Einen Teil davon zeigen wir im Rahmen der Ausstellung und wollen mit alten Vorurteilen aufräumen. Denn die persönlichen Aussagen zeigen ein Bild fernab des Klischees von Feminismus auf. Wir laden alle ein, sich ein eigenes Bild vom modernen Feminismus zu machen und ein eigenes Statement in der Ausstellung zu lassen.

Alle aktuellen Daten zu Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne und der Ausstellung findet ihr unter Termine.

______________________________________

News vom 11.05.2015

Wir sind für den SMART HERO AWARD nominiert – gebt uns eure Stimme!

Facebook und die Stiftung Digitale Chancen schreiben 2015 gemeinsam zum zweiten Mal den Smart Hero Award aus. Diesmal ist unsere Kampagne “Wer braucht Feminismus?” unter den nominierten Projekten.
Mit dem Preis wollen die Initiatoren Menschen und Organisatoren auszeichnen, die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen. Smart steht dabei für den klugen Einsatz von Social Media für Anerkennung, Respekt und Toleranz. Gesucht werden „smarte Heldinnen und Helden“, die diese Werte vertreten und mithilfe von Facebook und/oder anderen sozialen Medien erfolgreich ihr ehrenamtliches und soziales Engagement verwirklichen.

Neben Preisen in den vier Kategorien, die von einer Jury bestimmt werden, wird ein Publikumspreis vergeben. Stimmt jetzt für uns ab: www.smart-hero-award.de/voting
Danke an alle, die uns unterstützen!!

______________________________________

News vom 25.04.2015

Unser nächstes “Wir brauchen Feminismus!”-Frühstück im Pavillon Hannover findet am 17.05.2015 statt- meldet euch jetzt an!

Meldet euch jetzt für unser nächstes Feministisches Frühstück an! Nachdem unser letztes Treffen so großen Anklang gefunden hat, laden wir euch erneut zum “Wir brauchen Feminismus!”-Frühstück in das Kulturzentrum Pavillon Hannover. Wir haben diesmal Sandra Abd’Allah-Alvarez Ramírez als Special Guest dabei, die mit uns nach dem Frühstück einen Blick auf die Online-Enzyklopädie Wikipedia werfen wird, uns Missstände erläutern und Lösungswege aufzeigen.
Wir treffen uns am 17. Mai von 11:00 – 14:30 Uhr.
Die Plätze sind begrenzt, deswegen meldet euch bitte unter kontakt@werbrauchtfeminismus.de an. Das Frühstück ist vegan. Der Teilnahme-Beitrag sind 5 Euro. Wir freuen uns auf euch!
OPEN TO ALL GENDERS!

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

______________________________________

News vom 26.02.2015

Veranstaltungen mit “Wer braucht Feminismus?”: Unser Terminkalender füllt sich!

Dieses Jahr geht unsere “Wer braucht Feminismus?”-Ausstellung auf Wanderschaft. Den Start macht Sachsen-Anhalt: Im März ist sie in Halle zu sehen, danach in Wolfen und Magdeburg. Immer wieder bekommen wir auch Einladungen mit unserem Aktionsstand bei tollen Veranstaltungen dabei zu sein. Oder auch einen Vortrag zu halten oder an Diskussionsrunden teilzuhaben. Damit ihr informiert seid und wir den Überblick behalten findet ihr alle Veranstaltungen, bei denen wir dabei sind, unter Termine.

______________________________________

News vom 13.12.2014

“Wir brauchen Feminismus!”-Frühstück im Pavillon Hannover- meldet euch jetzt an!

Ihr wollt euch informieren, vernetzen und vor Ort aktiv werden? Dann kommt am 25. Januar ab 11 Uhr zu unserem Feministischen Frühstück im Kulturzentrum Pavillon! Die Plätze sind begrenzt, deswegen meldet euch bitte unter kontakt@werbrauchtfeminismus.de an. Das Frühstück ist vegan. Der Teilnahme-Beitrag sind 5 Euro. Wir freuen uns auf euch!
OPEN TO ALL GENDERS!

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

______________________________________

News vom 3.12.2014

Wer braucht Netzfeminismus? – Linksammlung von Ninia LaGrande zu ihrem Input

Ninia LaGrande hat am 1.Dezember nicht nur unsere Veranstaltung zu Netzfeminismus moderiert, sondern auch vorab mit einem informativen Input bereichert. Auf ihrem Blog findet sich die versprochene Linksammlung mit allen Seiten und Projekten, die sie vorgestellt hat und die im Laufe der Gesprächsrunde Erwähnung fanden:

http://ninialagrande.blogspot.de/2014/12/linksammlung-wer-braucht-netzfeminismus.html

______________________________________

News vom 3.11.2014

Wer braucht Netzfeminismus? Think global – act local – go digital!
1. Dezember ab 19 Uhr im Kulturzentrum Pavillon Hannover: Diskussion und Get-together

Dem 21. Jahrhundert wurden vor 15 Jahren zwei Dinge vorausgesagt: Zum einen, es sei das Zeitalter der digitalen Revolution, und zum anderen sei es jenes Jahrhundert, in dem die Geschlechterdiskriminierung endgültig überwunden würde. Wir gehen den Ansprüchen und Widersprüchen dieser Vorstellungen auf den Grund: In einer vierteiligen Veranstaltungsreihe beschäftigen wir uns mit Aspekten und Fragen rund um die Auswirkungen der digitalen Kultur auf die Geschlechterverhältnisse.

Zum Auftakt widmen wir uns Feminismus und Netzaktivismus. Der Abend steht unter dem Motto “Think global – act local – go digital! Feministische Netzkultur aus Hannover”.

Die Netzgemeinschaft kann blind machen gegenüber dem Reichtum an engagierten, kritischen und kreativen Geistern vor der eigenen Haustür. Doch lokale Verankerung und Internetaffinität müssen kein Widerspruch sein, sondern können sich produktiv ergänzen. Das ist das Ziel unserer Veranstaltung: Wir wollen netzaktive Menschen aus unserer Stadt sowie ihre Projekte kennenlernen, ins Gespräch kommen und uns gegenseitig inspirieren.

Wir öffnen den Kleinen Saal im Pavillon um 19:00 Uhr, hier ist bereits Raum für Gespräche und Vernetzung. Ab 19:30 Uhr starten wir mit einem Input von Ninia LaGrande mit einem kurzen Überblick zum Thema Netzfeminismus bevor sich Aktivistinnen aus Hannover vorstellen.

EINTRITT FREI
OPEN TO ALL GENDERS

Referentinnen:
Ninia LaGrande, Autorin & Bloggerin (Input und Moderation)
Sandra Abd’Allah-Alvarez Ramírez, Sozialwissenschaftlerin & Bloggerin
Jasmin Mittag, Aktivistin
Luise Pusch, Linguistin & Autorin

Veranstaltungsort:
Pavillon Hannover
Lister Meile 4
30161 Hannover

Veranstalter_innen:
Wer braucht Feminismus?
Pavillon Hannover
Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

______________________________________

News vom 22.06.2014

Auftakt unserer “Wer braucht Feminismus?”-Ausstellung in Hannover

In der Ausstellung werden Motive von unserer Kampagne gezeigt. Die Eröffnung findet am 17. Juli 2014 von 18-20 Uhr im Neuen Rathaus in Hannover statt. Im Anschluss ist die Ausstellung dort vom 18. Juli bis zum 15. August werktags von 8-18 Uhr zu sehen.
Die Aktion “Who needs feminism?” wurde ursprünglich 2012 in den USA von Studierenden gestartet, um einen Beitrag zum Imagewandel von Feminismus zu leisten. Kurz darauf initiierte eine engagierte Gruppe aus Hannover die deutsche Version der Kampagne und begann online und an Aktionsständen Argumente für die soziale Bewegung zu sammeln, die sich für Frauenrechte und Gleichstellung stark macht. In knapp 2 Jahren sind über 1.000 ganz individuelle Statements zusammen gekommen, von denen ein Teil ausgestellt wird.
Die persönlichen Aussagen zeigen ein Bild fernab des Klischees von Feminismus auf: Menschen kommen mit ihren eigenen Interpretationen zu Wort. Sie verdeutlichen wie vielfältig die Themen des Feminismus sind und somit auch wie umfassend geschlechtsbezogene Diskriminierung heute noch ist.

Alle Besucherinnen und Besucher können in der Ausstellung ihr eigenes Statement abgeben. Während der Ausstellungsdauer ist die Initiatorin dienstags von 16-18 Uhr und freitags von 10-12 Uhr und nach Absprache anwesend.

Der Eintritt ist frei.

Eröffnung am 17. Juli 2014 von 18-20 Uhr im Neuen Rathaus Hannover – Bürgersaal, Trammplatz 2, barrierefreier Zugang
Es sprechen:
Friederike Kämpfe, Gleichstellungsbeauftragte
Anne Bonfert, Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen
Jasmin Mittag, Kampagnenleiterin
Ninia Binias, Bloggerin und Poetry Slammerin
Michael Michael Drogand-Strud, Genderpädagoge
Mansha Friedrich, Künstlerin
______________________________________

News vom 2.05.2014

Feminismus – ein Gewinn für alle: Wir vergeben zwei “Wer braucht Feminismus?”-Päckchen!

Inzwischen haben wir über 4.000 Anhängerinnen und Anhänger in den sozialen Netzwerken gewonnen und rund 1.000 Statements gesammelt. Wir danken euch für eure starken Argumente, warum ihr Feminismus braucht!

wbf_gewinnen
Als kleines Dankeschön vergeben wir unter allen neuen Beiträgen, die uns bis zum 31.05.2014 erreichen zwei “Wer braucht Feminismus?”-Päckchen mit einem Block, Aufklebern, Postkarten und Buttons!

Sende einfach dein “Ich brauche Feminismus…”-Argument textlich oder als Foto von dir mit einem Schild, auf dem steht, warum du Feminismus brauchst, an: gewinnen@werbrauchtfeminismus.de
Wir freuen uns schon sehr auf eure Statements!

Mehr Infos unter Gewinnen.

______________________________________

News vom 20.01.2014

Veranstaltungen mit “Wer braucht Feminismus?”: Unser Terminkalender füllt sich!

Immer wieder bekommen wir Einladungen mit unserem Aktionsstand bei tollen Veranstaltungen dabei zu sein. Oder auch einen Vortrag zu halten oder an Diskussionsrunden teilzuhaben. Damit ihr informiert seid und wir den Überblick behalten findet ihr künftig alle Veranstaltungen, bei denen wir dabei sind, unter Termine.

______________________________________

News vom 3.01.2014

Feminismus – ein Gewinn für alle: Wir vergeben diesmal ein fiber-Jahresabo!

Inzwischen haben wir über 3.000 Anhängerinnen und Anhänger in den sozialen Netzwerken gewonnen und rund 800 Statements gesammelt. Wir danken euch für eure starken Argumente, warum ihr Feminismus braucht!

Als kleines Dankeschön vergeben wir unter allen neuen Beiträgen, die uns bis zum 31.01.2014 erreichen, in Kooperation mit der Zeitschrift fiber.werkstoff für feminismus und popkultur ein Jahresabo!
Sende dein “Ich brauche Feminismus…”-Argument textlich oder als Foto von dir mit einem Schild, auf dem steht, warum du Feminismus brauchst, an: gewinnen@werbrauchtfeminismus.de

fiber_logo_webfiber. werkstoff für feminismus und popkultur versteht sich als (Medien-) Projekt, das in seinem Selbstverständnis Frauen als Akteur_innen wahrnimmt und ihnen bewusst Präsenz verleiht. fiber. werkstoff für feminismus und popkultur setzt sich kritisch mit den Wirkungsweisen von Dominanzkulturen und herrschender Machtverhältnisse auseinander.

fiber organisiert des weiteren Kontroversen zu Themen, die wir für wichtig halten. Zu den Kontroversen werden Expert_innen aus dem Feld geladen. Die Diskussion wird in Form eines Artikels in der folgenden fiber dokumentiert.
Mit allen Aktivitäten versucht fiber, Frauen im öffentlichen Raum Präsenz zu verleihen, feministisches Gedankengut bekannt zu machen und Vernetzung zu fördern.

Wir freuen uns auf eure Beiträge! Alle Infos findet ihr unter Gewinnen.

______________________________________

News vom 1.12.2013

“Wer braucht Feminismus?”-Überraschungs-Päckchen zum Nikolaus

Ihr könnt mal wieder mit Feminismus gewinnen! Zum Jahresende dreht sich viel um Geschenke; auch wir vergeben zum Nikolaus zwei Wbf?-Geschenkpäckchen mit Aufklebern, Buttons und einem WbF?-Block. Sendet einfach bis zum 6.12. euer persönliches “Ich brauche Feminismus….”-Argument an gewinnen@werbrauchtfeminismus.de und erhaltet mit etwas Glück eins der Päckchen.

Information vom 8.12.2013: Danke für eure rege Teilnahme! Gewonnen haben Silke S. und Lucia S. Die Gewinnerinnen wurden per Mail benachrichtigt.

_______________________________________

News vom 6.11.2013

SLAM School: Wir organisieren am 7.12. ein Poetry Slam Workshop in Hannover

Hannoveranerinnen aufgemerkt! Die Initiative “Wer braucht Feminismus?” organisiert im Rahmen der “16 Tage Kampagne – Frauenrechte sind Menschenrechte” ein Poertry Slam Workshop für interessierte Frauen und Mädchen ab 16 Jahren. Abends geht’s auf die Bühne.

Datum: 7.12.2013 | Kulturzentrum Faust e.V., Warenannahme | Zur Bettfedernfabrik 3 | Hannover Linden
WORKSHOP: Beginn: 14:00 Uhr
POETRY SLAM: Beginn 20:00 Uhr

Poetry Slam – das heißt eigene Texte auf einer Bühne vortragen, sich mit anderen messen und ganz viel Applaus absahnen. Das heißt aber auch Mut, Selbstbewusstsein und Kreativität zeigen. Im Workshop mit der erfahrenen Poetry Slammerin Ninia LaGrande lernt ihr, wie man Gedanken und Ideen in gute Texte umwandelt und was es braucht, um selbstbewusst auf einer Bühne zu stehen. Tagsüber wollen wir in schöner Atmosphäre gemeinsam schreiben, reden und kreativ sein und abends geht’s dann auf die Bretter, die die Welt bedeuten: Auf der Faust-Bühne stehen sonst nur die Profis – jetzt seid ihr dran! Vorhang auf für Eure Texte!

Der Workshop findet von 14-19 Uhr statt. Er richtet sich an Mädchen ab 16 Jahren und interessierte Frauen. Die Teilnehmerinnen-Zahl ist auf 12 begrenzt. Meldet euch bitte verbindlich an. Für die Anmeldung nutzt unser Anmeldeformular oder schreibt einfach ein Nachricht an: slamschool@ok.de
Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Bitte bezahlt die Teilnahmegebühr vorab an der Faust-Vorverkaufskasse, die Montag bis Freitag von 10-17 Uhr besetzt ist.

Der Poetry Slam startet um 20 Uhr und ist öffentlich – hier können dann auch eure Freunde und Familien dabei sein. Eintritt: 3 Euro Vorverkauf / 5 Euro Abendkasse

Eine Veranstaltung der Initiative “Wer braucht Feminismus?” im Rahmen der “16 Tage Kampagne – Frauenrechte sind Menschenrechte”.
In Kooperation mit: Kulturzentrum Faust e.V., Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen, Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen e.V., Stadt Hannover und Region Hannover.

Weitere Infos finden sich unter: http://slamschool.de

_______________________________________

News vom 10.09.2013

Wir sind dabei: Barcamp Frauen am 19. Oktober in Berlin

Das Barcamp Frauen findet dieses Jahr zum vierten Mal statt. Das Motto: Woran wir arbeiten müssen.
Das Barcamp stellt gesellschaftliche Themen in den Mittelpunkt und bildet ein Forum, bei dem Interessierte ihre individuellen Perspektiven, Erfahrungen und Gedanken einbringen und mit anderen diskutieren können. Gemeinsam mit Betroffenen, mit Außenstehenden, mit Kritischen und mit Beispielgebenden sollen eigene, kreative und lebensnahe Lösungen entwickelt und der Politik, Gesellschaft und der Wirtschaft als konkreter Beitrag und Arbeitsauftrag zugespielt werden.

Das 4. Barcamp Frauen
Datum: Samstag, 19.10.2013 ab 12 Uhr (Einlass ab 11 Uhr) bis 18 Uhr
Ort: Kalkscheune Berlin (Johannisstraße 2, 10117 Berlin)

Weitere Infos finden sich unter: http://barcampfrauen.mixxt.de

_______________________________________

News vom 26.08.2013

Reicht euer Pro-Feminismus Argument bei uns ein und gewinnt ein WIR FRAUEN Jahresabo

Ihr könnt wieder mit “Wer braucht Feminismus?” gewinnen! Diesmal ein Jahresabo von dem feministischen Blatt WIR FRAUEN! Sendet einfach bis Ende Oktober euer persönliches Argument für Feminismus als Text oder Fotostatement an gewinnen@werbrauchtfeminismus.de

Wir freuen uns auf eure Beiträge! Alle Infos findet ihr unter Gewinnen.

_______________________________________

News vom 21.08.2013

Artikel in der Mainzer Allgemeinen Zeitung über unseren Aktionsstand

In der Mainzer Allgemeinen Zeitung ist heute ein kleiner Artikel über das Frauenfest am vergangenen Wochenende und unseren Aktionsstand erschienen. Danke an das Frauenzentrum Mainz für die Weiterleitung!
Ihr habt auch Ideen für Veranstaltungen, wo ein “Wer braucht Feminismus?” Aktionsstand gut reinpasst? Schreibt uns eure Vorschläge an: aktion@werbrauchtfeminismus.de!

az_frauenfest_21_08_13
_______________________________________

News vom 12.08.2013

Ihr könnt Material bei uns bestellen

Alle, die unsere Kampagne toll finden und “Wer braucht Feminismus?”-Material haben möchten – z.B. für eigene Veranstaltungen und Materialtische – können dies ab sofort bei uns bestellen. Im Moment haben wir Buttons, Aufkleber, Postkarten und Flyer im Angebot. Die Preise und Abbildungen findet ihr unter Material
Für die Bestellung oder bei Fragen zu dem Material schreibt uns an material@werbrauchtfeminismus.de!

_______________________________________

News vom 3.08.2013

Wir sammeln eure Vorschläge für unsere Aktionsstände

Wir fangen in den nächsten Wochen an, Aktionsstände für 2014 zu planen. Habt ihr Vorschläge für Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum, auf denen ein “Wer braucht Feminismus?”-Stand nicht fehlen sollte? An unseren Aktionsständen sammeln wir u.a. Kampagnen-Statements und machen Fotos mit interessierten BesucherInnen.
Schreibt uns an aktion@werbrauchtfeminismus.de! Wir freuen uns auf eure Anregungen.

_______________________________________

News vom 19.07.2013

Wir sind am 17.August mit unseren Aktionsstand beim Frauenfest in Mainz

Am 17. August ist Frauenfest in Mainz und wir sind mit einem Aktionsstand dabei. Wir freuen uns sehr über die Einladung vom Frauenzentrum Mainz, das die Feier zum 28. Mal organisiert. Kommt vorbei und macht ein Kampagnenfoto an unserem Stand! Zudem: Wir freuen uns über eure Unterstützung – z.B. in Form von Spenden. Weitere Informationen und Angaben zum Spendenkonto unter Spenden.

_______________________________________

News vom 13.07.2013

NDR.de beleuchtet Antifeministen im Netz nach unangemessenen Kommentaren zu dem Bericht über unsere Kampagne

Der Online-Bericht vom NDR über unsere Kampagne wurde von einigen Antifeministen so unangemessen kommentiert, dass die Redaktion dies zum Anlass genommen hat, einen Beitrag über Maskulisten im Netz zu verfassen: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/feminismus141.html

_______________________________________

News vom 1.07.2013

NDR.de berichtet über unsere Kampagne

Unter dem Titel “Das F-Wort oder brauchen wir Feminismus?” berichtet die Online-Redaktion vom NDR über unsere Kampagne. Die Schülerin Jana, die Studentin Lisa und der im AStA engagierte Oliver wurden für den Bericht porträtiert. Auch Jasna Strick, eine der #Aufschrei-Initiatorinnen, kommt in dem Beitrag zu Wort. So werden ein Teil der aktuellen feministischen Themen sichtbar.

Wir freuen uns über die Berichterstattung! Ihr findet den Beitrag auf NDR.de hier: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/feminismus101.html

_______________________________________

News vom 30.06.2013

Sendet uns eure Blog-Beiträge

Was war dein Anstoß dich mit Feminismus zu beschäftigen? Wie reagiert dein Umfeld auf das Thema Feminismus? Welche feministischen Themen liegen dir besonders am Herzen? Erzähl uns deine Geschichte und teile sie mit uns.

Wir richten gerade ein “Wer braucht Feminismus?”-Blog ein, mit dem wir euch eine Plattform für eure Beiträge zum Thema geben, für die ein “Ich brauche Feminismus?”-Statement zu kurz greift.

Sendet eure Beiträge an blog@werbrauchtfeminismus.de oder nutzt das Formular unter Blog. Wir freuen uns auf eure Texte! Die findet ihr dann künftig hier: http://blog.werbrauchtfeminismus.de/
_______________________________________

News vom 23.06.2013

Unsere kleinen Spenden-Dankeschön-Pakete sind fertig!

wbf_spendenpaketWir sammeln zurzeit besonders in Hinblick auf eine “Wer braucht Feminismus?”-Wanderausstellung, die wir gerne organisieren möchten, Spenden. Uns helfen aber auch schon kleine Beträge, um Material wie Aufkleber und Postkarten zu finanzieren. Ab einer Spendensumme von 10 € lassen wir euch auf Wunsch unser Dankeschön-Set zukommen – bestehend aus:

1 x “WbF?”-Button (schwarzer o. weißer Hintergrund)
2 x “Ich brauche Feminismus…”-Postkarten
3 x “WBF?”-Aufkleber
4 x “Ich brauche Feminismus!”-Aufkleber

Mehr Infos findet ihr unter Spenden. Danke für eure Unterstützung!
Die Aktion geht zunächst bis nächste Woche Sonntag, den 30.06. – wenn wir dann noch Sets über haben, verlängern wir!
_______________________________________

News vom 15.06.2013

Unser Zwischenfazit: Erfolgskurs für die Kampagne

Die Kampagne “Wer braucht Feminismus?” lebt von der Beteiligung von möglichst vielen Menschen: In den letzten sieben Monaten haben wir in den sozialen Netzwerken ca. 1.600 AnhängerInnen gewonnen und rund 500 Statements gesammelt. Es sind viele großartige, weise, berührende und sehr persönliche Pro-Feminismus-Argumente bei uns eingegangen und wir freuen uns auf alle weiteren Beiträge.

Zudem haben wir tolle KooperationsparterInnen gefunden: Die Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich Böll-Stiftung Niedersachsen berät uns und unterstützt die Kampagne an vielen Stellen. Neben dem MISSY MAGAZINE haben uns auch an.schläge und WIR FRAUEN Jahresabos zur Verlosung zur Verfügung gestellt, die wir an euch weitergegeben haben oder es noch werden. Ganz besonders freuen wir uns auch über die noch ganz frischen Kooperationsvorhaben zwischen uns und TERRE DES FEMMES e.V.

_______________________________________

News vom 8.06.2013

Danke an alle BesucherInnen an unserem “Wer braucht Feminismus?”-Stand

Gestern war ein großartiger Tag für unsere Kampagne: An unserem Aktionsstand an der Leibniz Universität Hannover hatten wir viele BesucherInnen, mit denen wir ins Gespräch gekommen sind. Viele haben ihr persönliches “Ich brauche Feminismus..”-Statement bei uns abgegeben oder auch direkt ein Kampagnen-Foto gemacht.
Wir veröffentlichen alle Bilder nach und nach in den sozialen Netzwerken. Ein besonderes Danke geht an das Team vom AStA der Uni Hannover, das das Festival perfekt organisiert hat, und die Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich Böll-Stiftung Niedersachsen, die uns die Materialien für Stand finanziert hat. Wir freuen uns schon auf den nächsten Aktionsstand!

_______________________________________

News vom 6.06.2013

Morgen ist es endlich soweit: Unser erster Aktionsstand in Hannover

Morgen, am 7. Juni ist es endlich soweit! Wir haben unseren ersten Aktionsstand. In Hannover auf dem ‘Festival contre le racisme’ möchten wir mit BesucherInnen ins Gespräch kommen und Statements sammeln. Zudem haben wir ein paar Überraschungen im Gepäck. Auf dem Festival treten ab 15 Uhr u.a. Grossstadtgeflüster, Lafftrak, Ego vs Emo auf. Der Eintritt ist frei. Wir sind vom 15-23 Uhr mit unserem WbF?-Stand im Park am Welfengarten hinter dem Universitäts-Hauptgebäude und freuen uns über euren Besuch!
Künftig möchten wir möglichst bundesweit bei verschiedenen Veranstaltungen mit einem Stand vertreten sein und halten euch natürlich auf dem Laufenden, wann wir wo einen WbF?-Stand haben.

Mehr Infos zur Auftaktveranstaltung zum “Festival contre le racisme” in Hannover findet ihr hier: http://fclr.blogsport.de

_______________________________________

News vom 1.06.2013

Bald gibt es unseren ersten Newsletter!

Ihr wollt ihn haben? Tragt einfach eure Mail-Adresse ein und klickt auf den Button.

E-Mail-Adresse

_______________________________________

News vom 25.05.2013

Noch bis Freitag: Sendet eure “Ich brauche Feminismus…”-Statements ein und gewinnt ein Missy Magazine-Jahresabo

Sende einfach bis zum 31.05. dein “Ich brauche Feminismus…”-Argument als Text-Statement oder als Foto von dir mit Schild an: gewinnen@werbrauchtfeminismus.de
Unter allen Einsendungen vergeben wir zwei Mal ein Jahresabo vom Missy Magazine. Wir freuen uns auf eure Beiträge!

_______________________________________

News vom 22.05.2013

“Wir erleben einen feministischen Frühling”

Wir waren Montagabend bei der Missy Magazine-Diskussionrunde “There is more to sexism than meets the eye” dabei. Angela McRobbie sprach von einem “feministischen Frühling” und sookee rief die “Parole Brückenbau” aus. Wir haben uns sehr gefreut Angela McRobbie, sookee, Anne Wizorek, Nana Adusei-Poku und die Missy Herausgeberinnen kennenzulernen.

Im Nachklang gab es u.a. folgende Reviews: Die taz schrieb unter dem Titel “Missys“ Feminismus-Diskussionsrunde: Parole Brückenbau!” über die Veranstaltung und erwähnt uns im Artikel. Auch der Freitag berichtet unter “Die Angst vor dem F-Wort” sowie neues deutschland “»Es ist kompliziert mit dem Erfolg«: Feminismus nach der Aufschrei-Debatte”.

Danke für die Berichterstattung und natürlich für den interessanten Abend.
Der Sommer kann kommen ☼
 
_______________________________________

News vom 17.05.2013

Danke an die Amnesty International Hochschulgruppe Hannover!

wbf_aiAnfang der Woche haben wir uns mit einigen Engagierten von der Amnesty International Hochschulgruppe Hannover getroffen und “Wer braucht Feminismus?”-Fotos gemacht. Alle hatten ihr eigenes Argument dabei, warum sie Feminismus brauchen. Dankeschön an alle, die mitgemacht haben!
Die Fotos veröffentlichen wir im Laufe der nächsten Tage. Die Amnesty International Hochschulgruppe von der Uni Hannover sehen wir beim ‘Festival contre le racisme’ am 7. Juni am Welfengarten wieder, wo die AI Hochschulgruppe und auch wir einen Stand haben.

 

_______________________________________

News vom 16.05.2013

Wir freuen uns über Spenden für unseren Aktionsstand und Sticker, Postkarten, Buttons usw.

Die Kampagne “Wer braucht Feminismus?” führen wir ehrenamtlich durch. Die Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen berät uns dabei.
Wir haben viele Ideen für Aktionen im Rahmen der Kampagne. Um Kampagnenmaterial und Aktionen finanzieren zu können, wünschen wir uns finanzielle Unterstützung in Form von Spenden. Sämtliche eingehenden Spenden werden ausschließlich für die Kampagne verwendet. Weitere Informationen und Angaben zum Spendenkonto unter Spenden.

Was wir zum Beispiel mit den Spenden machen: Wir möchten künftig gerne so oft wie möglich bei verschiedenen Veranstaltungen mit einem Aktionsstand vertreten sein. Unseren ersten “Wer braucht Feminismus?”-Aktionsstand haben wir am 7. Juni auf dem alljährlichen ‘Festival contre le racisme’ an der Universität Hannover. Um vorab Postkarten, Aufkleber, Flyer, Faltbätter, Poster, Buttons erstellen zu können, wünschen wir uns Unterstützung in Form von Geldspenden. Uns helfen bereits kleine Beträge! Als Dankeschön senden wir euch auch gerne Sticker, Postkarten oder Buttons zu – kontaktiert uns einfach!

_______________________________________

News vom 13.05.2013

Interview anlässlich der Diskussionsrunde „There is more to sexism than meets the eye“ am 20.5.

Ninia LaGrande hat in Hinblick auf die Diskussionsrunde am 20.05. im Hebbel am Ufer in Berlin ein Interview mit Jasmin von “Wer braucht Feminismus?” geführt.
Mit dabei sind an diesem Abend Angela McRobbie (Kulturtheoretikerin, Goldsmiths University, London), Anne Wizorek (Initiatorin #Aufschrei), Sookee (Queer-Rapperin), Nana Adusei-Poku (Theoretikerin der Visual Culture & Postcolonial Studies), Jasmin Mittag („Wer braucht Feminismus?“) und Margarita Tsomou (Missy Magazine-Herausgeberin).

Ihr findet das Interview auf Ninias Blog.

________________________________________

News vom 2.05.2013

Feminismus – ein Gewinn für alle: Wir vergeben zwei MISSY MAGAZINE Jahresabos!

Nach nur kurzer Zeit haben wir bereits über 1.000 Anhängerinnen und Anhänger in den sozialen Netzwerken gewonnen und rund 200 Statements gesammelt. Wir danken euch für eure starken Argumente, warum ihr Feminismus braucht!

Als kleines Dankeschön vergeben wir unter allen neuen Beiträgen, die uns bis zum 31.05.2013 erreichen, in Kooperation mit dem MISSY MAGAZINE zwei Jahresabos! Sende dein “Ich brauche Feminismus…”-Argument als Text-Statement oder als Foto von dir mit Schild an: gewinnen@werbrauchtfeminismus.de

missy_mag

Dein Pro-Feminismus-Argument – unser Dankeschön: Zwei Mal ein Jahresabo vom MISSY MAGAZINE

MISSY ist ein Magazin für Frauen, die sich für Popkultur, Politik und Style interessieren. Alle drei Monate. MISS NO MISSY! Alle Infos zu unserer Ausschreibung unter Gewinnen. Wir freuen uns schon sehr auf eure Beiträge!

________________________________________

News vom 29.04.2013

“Wer braucht Feminismus?”-Aktionsstand auf dem Festival contre le racisme an der Universität Hannover

Am 7. Juni ist es soweit: Das alljährliche Festival contre le racisme findet am Welfengarten in Hannover statt. Dieses Jahr haben wir dort ein “Wer braucht Feminismus?”-Aktionsstand. Es ist unserer erster Aktionsstand und wir freuen uns schon sehr. Wir werden dort u.a. auch Kampagnenfotos mit BesucherInnen erstellen.
Du wohnst in der Nähe, möchtest mitmachen und uns bei den Vorbereitungen helfen? Dann schreib eine Mail an: aktion@werbrauchtfeminismus.de Wir freuen uns!

________________________________________

News vom 27.04.2013

“Wir brauchen Feminismus, weil alles andere ist Quatsch”

Auch die L-MAG-Redaktion ist der Meinung: Feminismus ist wichtig. Und macht Spaß!
Toll – in der neuen Ausgabe der L-MAG gibt es einen Artikel zu “Wer braucht Feminismus?” mit Foto der Redaktion. Großes Dankeschön!

l_mag_redaktion_braucht_feminismus

________________________________________

News vom 22.04.2013

Feminismus – ein Gewinn für alle: Gewinnerin des an.schläge Jahresabos steht fest!

Herzlichen Glückwunsch! Und Danke Konstanze für dein Statement!

feminismus_konstanze

________________________________________

News vom 20.04.2013

Missy Magazine präsentiert:
There is more to sexism than meets the eye – Diskussion zur Sexismus-Debatte am 20.05. in Berlin

Mit Angela McRobbie, Nana Adusei-Poku, Anne Wizorek, Jasmin Mittag, Sookee und Margarita Tsomou. Anschließend: Konzert mit Zucker

Nachdem in den letzten Monaten ein #Aufschrei durch das Land ging, der lauthals sexistisches Verhalten im Alltag anprangerte, treiben wir die Diskussion weiter voran. Wir haben spannende Protagonistinnen aus unterschiedlichen feministischen Bewegungen eingeladen und wollen mit ihnen Impulse setzen, um der aktuellen theoretischen Debatte praktische Taten folgen zu lassen.

Mit dabei sind an diesem Abend Angela McRobbie (Kulturtheoretikerin, Goldsmiths University, London), Anne Wizorek (Initiatorin #Aufschrei), Sookee (Queer-Rapperin), Nana Adusei-Poku (Theoretikerin der Visual Culture & Postcolonial Studies), Jasmin Mittag (Gründerin „Wer braucht Feminismus?“) und Margarita Tsomou (Missy Magazine-Herausgeberin).

Wir thematisieren an diesem Abend, was in der #Aufschrei-Debatte bisher zu kurz kam: Aspekte, die über das eingespielte Machtgefälle zwischen Mann und Frau hinausgehen – Sexismus ist mehr als das, was ins Auge springt. In diesem Sinne werden wir an diesem Abend u.a. über feministischen Online-Aktivismus sprechen, queeren Perspektiven Raum geben oder über die Frage diskutieren, wie sich Sexismus gepaart mit Rassismus, Lookism oder Heteronormativität auswirkt.

Der musikalische Aufschrei kommt an diesem Abend von der lautesten Neuentdeckung aus dem letzten Jahr: Die Hamburger Band Zucker! pflegt einen deftigen Indie-Grrrlism-Sound!

MISS NO MISSY: „There is more to sexism than meets the eye“ Diskussionsabend und Konzert von Zucker! / Hebbel am Ufer 2, Hallesches Ufer 32 / 10963 Berlin / 20. Mai 2013, Einlass & Abendkasse: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr / Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

________________________________________

News vom 8.04.2013

Feminismus – ein Gewinn für alle: Wir vergeben ein an.schläge Jahresabo!

Nach nur kurzer Zeit haben wir bereits über 1.000 Anhängerinnen und Anhänger in den sozialen Netzwerken gewonnen und rund 200 Statements gesammelt. Wir danken euch für eure starken Argumente, warum ihr Feminismus braucht!

Als kleines Dankeschön vergeben wir unter allen neuen Beiträgen, die uns bis zum 21.04.2013 erreichen, in Kooperation mit dem Monatsmagazin an.schläge ein Jahresabo! Sende dein “Ich brauche Feminismus…”-Argument als Text oder Foto von dir mit Schild an: gewinnen@werbrauchtfeminismus.de
Wir freuen uns schon sehr auf eure Einreichungen!

anschlaege_abo

Dein Pro-Feminismus-Argument – unser Dankeschön: ein Jahresabo von an.schläge – das feministische Magazin

Aktuelle Analysen und Berichterstattung aus Politik, Gesellschaft, Alltag & Kultur. Mit feministischem Mehrwert. Monat für Monat in deinem Briefkasten. Ein Jahr lang.
Vor fast dreißig Jahren gegründet, sind die an.schläge das einzige feministische Monatsmagazin in der deutschsprachigen Medienlandschaft. Auch wenn zentrale Forderungen der Frauenbewegung in diesem Zeitraum den medialen Mainstream erreicht haben – von einer gleichberechtigten Gesellschaft sind wir noch weit entfernt. Die an.schläge beleuchten daher das aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehen aus einer konsequent feministischen Perspektive.