“Ich brauche Feminismus, weil Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht und Herkunft noch immer keine Selbstverständlichkeit ist!” (Denise) “Wir brauchen Feminismus, weil wir uns nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden möchten!” “Wir brauchen Feminismus, weil wir keine Lust mehr auf Geschlechterklischees haben!!!” “Wir brauchen Feminismus, weil mediale und gesellschaftliche ‘Schönheits’-Normen Frauen & immer jüngere Mädchen unter Druck setzen!” (Team von TERRE DES FEMMES) “Wir brauchen Feminismus, weil das Geschlecht nicht unsere Lebensentscheidungen bestimmen soll!” “Ich brauche Feminismus, weil unsere Gesellschaft noch lange nicht gerecht ist!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen keine Randgruppe sind!” “Ich brauche Feminismus um selbstbestimmt leben zu können. Ich möchte jede Art von Diskriminierung aufdecken und beseitigen. Ich bin eine Frau. Ich bin ein Mensch.” (Ombeni Genoveva) “Ich brauche Feminismus, damit Sexismus & sexualisierte Gewalt Teil unserer Vergangenheit & Gegenwart – nicht Teil unserer Zukunft werden” (Kübra Gümüsay) “Ich brauche Feminismus, weil ‘Weiblichkeit’ mehr ist als Mutterschaft & ‘Mädchen’ kein Schimpfwort!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen genauso in Führungspositionen gehören wie Männer!” “Ich brauche Feminismus, weil meine Zukunft nicht fremdbestimmt sein soll” “Ich brauche Feminismus, weil mein Körper nicht dafür da ist, von anderen be- oder verurteilt zu werden!” “Ich brauche Feminismus,um eine freie, gerechte Welt zu verwirklichen, in der ich einfach Mensch sein darf!” “Ich brauche Feminismus, weil Männer nicht stärker oder klüger sind als Frauen!” “Ich brauche Feminismus, weil ich nicht mehr belächelt werden möchte bei feministischen Statements.” “Ich brauche Feminismus, weil meine Brüste und meine Gebärmutter nur mir gehören!” “Ich brauche Feminismus damit auch die ganz starken Frauen endlich mal ganz schwach sein dürfen!” “Ich brauche Feminismus für den Frieden auf der Welt!” “Ich brauche Feminismus, weil es sich lohnt, eine Frau zu sein!” “Ich brauche Feminismus, weil Frauen selbst entscheiden, wann und ob sie Kinder bekommen wollen – nicht die ArbeitgeberInnen.” “Wir brauchen Feminismus, weil alles andere ist Quatsch” “Wir brauchen Feminismus, weil Gleichstellung nicht vom Himmel fällt!” “Ich brauche Feminismus damit ich sagen kann, dass dich lesbisch bin und das ist wunderbar!” “Wir brauchen Feminismus, weil wir lieber gleich-berechtigt sind als später!” (AG der Gleichstellungsbeauftragten Region Hannover) “Wir brauchen Feminismus, weil sexualisierte Gewalt zu bekämpfen ohne nicht funktioniert!” (LAG der Notrufe Rheinland-Pfalz) “Ich brauche Feminismus, weil viel zu viele Frauen auf der Welt Gewalt erfahren!” “Ich brauche Feminismus, weil Macho-Gehabe scheiße ist!” “Ich brauche Feminismus für mehr Gerechtigkeit auf der Welt!” “Ich brauche Feminismus, weil ich die gleichen Berufschancen haben will!”
stevie_schmiedel

Dr. Stevie Schmiedel

(Initiatorin und Vorstandsvorsitzende von Pinkstinks Germany e.V.)

"Ich brauche Feminismus, weil es noch kein besseres Wort für das Streben nach Gleichberechtigung aller Geschlechter gibt. Es gibt viele Feminismen: Manche meinen, Frauen seien die besseren Menschen. Das ist nicht mein Feminismus. Für mich ist eine Frage des Feminismus, wieso Frauen sich pinkifizieren lassen, was die Auswirkungen auf Jungen ...

luise_pusch

Prof. Luise Pusch

(Sprachwissenschaftlerin und Publizistin)

"Ich brauche Feminismus, weil ich eine Frau bin."

jasna_strick

Jasna Lisha Strick

(Mit-Initiatorin von #aufschrei und Sprecherin im Bundesvorstand der Jungen Piraten e.V.)

"Ich brauche Feminismus, weil ich das Patriarchat zerschlagen will. Das Problem von sexualisierter Gewalt und Sexismus lösen wir nur, wenn wir die Rape Culture zu einer Konsenskultur umwandeln und allen Menschen die Selbstbestimmung über ihre Körper zurückgeben."

meike_buettner

Meike Büttner

(Autorin und Musikerin)

"Ich brauche Feminismus, weil ich lieber als Mensch wahrgenommen werde als als Frau, Sexobjekt oder Mutter."

Foto © Sharon Adler
Foto © Sharon Adler

Ramona Pisal

(Präsidentin des Deutschen Juristinnenbunds e.V.)

"Politik, Wirtschaft, Gesellschaft - alle Lebensbereiche sind männlich dominiert, organisiert, strukturiert. Von Frauen wird erwartet, dass sie sich dem anpassen und ein von männlichen Interessen abgeleitetes Dasein in zweiter Reihe leben. Wir brauchen den Feminismus, um der raumgreifenden männlichen Dominanz Grenzen zu setzen, zur Selbstvergewisserung und damit Frauen selbstverständlich als ...

Foto © Joachim E. Röttgers
Foto © Joachim E. Röttgers

Prof. Frigga Haug

(Soziologin und Philosophin)

"Ich brauche Feminismus als Standpunkt und Perspektive meines Denkens, Forschens, Politikmachens und Lebens. Zwar ist der feministische Standpunkt ein besonderer, weil er darauf beharrt, auch Frauen als Menschen zu denken, was in einer langen patriarchalen Geschichte eine große Umbauarbeit erfordert. Jedoch gibt es keine allgemeine Befreiung der Menschen, solange nicht ...