Stimmen

Joerg Farys - DIE.PROJEKTOREN

Katja Grieger

(Leiterin des Bundesverbands Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe)

"Wir brauchen Feminismus, weil in Deutschland noch immer jede 3. Frau Gewalt erlebt. Gemeinsam müssen wir dafür sorgen, dass das Recht auf ein gewaltfreies Leben endlich durchgesetzt wird."

Foto © Sedat Mehder
Foto © Sedat Mehder

Cem Özdemir

(Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen)

"Ich brauche Feminismus, damit wir Männer unsere Rollenbilder hinterfragen und zu echter Gleichberechtigung beitragen! Eine gerechte Gesellschaft unterscheidet nicht zwischen Mann und Frau, sondern stellt den Menschen und sein bzw. ihr Handeln in den Mittelpunkt."

Foto © Heike Günther
Foto © Heike Günther

Sonja Schelper

(Geschäftsführerin von filia.die frauenstiftung)

"Ich brauche Feminismus zur Analyse von Machtverhältnissen, um meiner Vision einer Welt, in der Mädchen und Frauen frei von Gewalt leben und ihr volles Potential entfalten können, näher zu kommen. Und zwar weltweit!"

katja_kipping

Katja Kipping

(Vorsitzende der Partei DIE LINKE)

„Wir brauchen einen erneuerten Feminismus, weil wir grundlegende Veränderungen der Verhältnisse in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft brauchen. Ein solcher müsste mit der bisherigen Arbeitsteilung zwischen Männern und Frauen aufräumen – und zwar gründlich. Wertvolle Impulse für einen solchen Gesellschaftsvertrag liefert die Vier-in-einem-Perspektive der Feministin Frigga Haug. Sie sieht vier ...

ninia

Ninia LaGrande

(Social Media Managerin, Bloggerin, Poetry Slammerin)

"Ich brauche Feminismus, weil Nacktheit keine Einladung oder Werbung für irgendwas ist!"

karin_nordmeyer_web

Karin Nordmeyer

(Vorsitzende UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V.)

„Ich brauche Feminismus, weil es noch immer in mehr als 150 Ländern dieser Welt frauendiskriminierende Gesetze gibt. Erst wenn Frauen und Männer tatsächlich gleiche Rechte und Chancen haben können alle von der Gleichstellung der Geschlechter profitieren. Wer Frauen stärkt, stärkt die Welt.“